Hardware

Design analoger und digitaler Schaltungen

Der erste Schritt der Hardware-Entwicklung ist die Idee, die wir in einer Spezifikation in Worte kleiden, der zweite Schritt die Stromlaufentwicklung. Beim Tooling passen wir uns dem am, was beim Kunden vorhanden ist, von Eagle über Mentor bis Zucken beherrschen wir alles. Für eigene Produkte, wie den easyVoIPer, verwenden wir Orcad.Kritische Schaltungsteile untersuchen wir isoliert in technologie-spezifischen Simulationen.Die Ergebnisse werden in Contraints des jeweiligen Stromlauftools hinterlegt, sodaß die Mächtigkeit heutiger CAE-Systeme voll ausgenutzt werden kann.


Erstellen von Embedded Systemen mit Einzel- und Multiprozessorschaltungen mit z.B.

  • PowerQUICC Prozessoren
  • AVR-Controller
  • Cypress PSoC
  • RISC Prozessoren
  • digitalen Signalprozessoren

Erstellen von VHDL–Design für CPLD oder FPGA mit verschiedenen Aufgabe wie z.B.

  • Schnittstellenanpassung
  • Timinganpassung
  • Miniaturisierung von Schaltungsteilen
  • Auslagerung von rechenzeitaufwendigen Funktionen
    der digitalen Signalverarbeitung

Hardware-Entwurf Telekommunikation:

  • analoge Trunk/Subscriber Schaltungen
  • digitale Trunk/Subscriber Schaltungen: S0, Up0, Upn und S2M (E1)
  • DECT Schnittstellen inklusive der ADPCM-Coder und Echo-Cancellation  
  • Voice-over-IP Lösungen